^Isa (Jesus)

IM NAMEN GOTTES, DES ALLERBARMERS, DES GNÄDIGEN

Lob zu Gott, und dass ER unseren Propheten Muhammad noch mehr ehre und preise und die Gemeinschaft des Propheten schütze, vor dem was dieser für sie befürchtet.


Bemerkung:

Vergesst nicht, beim Lesen der Lektion die gute Absicht zu formulieren!


^Isa (Jesus) Sohn von Maryam (Maria)

Wisset, dass Gott uns Propheten gesandt hat und unter Ihnen Seinen Diener, Prophet-Verkünder, ^Isa (^alayhi salam), den Sohn von Maryam. ER hat Ihn uns gesandt, um Seine Gemeinschaft aufzurufen, nur Gott allein anzubeten und zum Glauben, dass es keinen anderen Gott als Allah gibt und dass Gott frei davon ist einen Partner, eine Frau oder ein Kind zu haben. Ebenso steht fest, dass der Prophet ^Isa (^alayhi salam) nie gesagt hat, Er sei der Sohn Gottes oder Gott, sondern das erste Wort, welches Er aussprach, als Er noch sehr klein war, ist: „Ich bin der Diener von Gott.“ Auch Seine Mutter Maryam war eine gläubige, muslimische Frau, sie betete nur Gott an, ohne IHM etwas zuzugesellen und sie war immer eine Muslima. Die Leute, die an den Prophet Jesus (^alayhi salam) geglaubt haben und die Ihm gefolgt sind, waren gläubige Muslime, Ihre Religion war der Islam, welcher die Religion aller von Gott gesandten Propheten ist. Da alle Leute, die dem Prophet ^Isa (^alayhi salam) gefolgt sind, Muslime waren, so ist es vernunftgemäß vorrangig, dass Jesus (^alayhi salam) Muslim war, da Er ihnen den Islam, welcher der gute Glauben ist, beigebracht hat und sie aufforderte nur Gott anzubeten, Der Einzig ist, Der keinen Partner hat und dass Gott allwissend ist. Gott, Der Erhabene ist der Besitzer und Schöpfer aller Dinge. Der Prophet Muhammad (salla-Llahu ^alayhi wa sallam) hat sinngemäß gesagt: „Das Beste, was ich und die Propheten vor mir gesagt haben - Es gibt keinen Gott außer Allah." Unser Prophet ^Isa (^alayhi salam) hat wie alle Propheten die Leute dazu aufgerufen, in den Islam einzutreten und einen einzigen Gott anzubeten. Gott hat Seinem Prophet ^Isa (^alayhi salam) viele Wunder gegeben, Er wurde aufgrund Seiner Wunder erkannt und die Juden waren sehr eifersüchtig auf Ihn, sie haben Ihm Schaden zugefügt und haben versucht, Ihn zu töten, aber Gott hat Ihn beschützt und vor diesen Juden gerettet. Der Imam , Sohn von Abbas, hat gesagt, wie es durch den lmam An-Nasa’iyy in seinem Buch mit dem Titel „Sunan An-Nasa`iyy“ sinngemäß überliefert wurde, dass der Prophet Jesus (^alayhi salam) in einem Haus war mit zwölf Seiner Gefährten. Er sagte: „Unter euch wird in den Unglauben fallen, wer vorher Muslim war.“ „Wer unter euch akzeptiert, dass Gott ihm meine Ähnlichkeit gibt, dass er an meiner Stelle getötet wird und dass er mein Gefährte sein wird im Paradies?“ Der Jüngste unter ihnen erhob sich und sagte: “Ich.“ Darauf sagte Jesus (^alayhi salam) zu ihm: „Setz dich.“ ^Isa (^alayhi salam) fragte ein zweites Mal. Erneut erhob sich der Jüngste und wieder sagte der Prophet Jesus (^alayhi salam) zu ihm: „Setz dich.“ Der Prophet hat ein drittes Mal gefragt und der Jüngste erhob sich ein drittes Mal. Der Prophet Jesus (^alayhi salam) sagte darafhin: „Du bist es.“ Und durch den Willen Gottes wurde er Ihm ähnlich. Sie haben den Jüngsten genommen und ihn gekreuzigt, nachdem ^Isa (^alayhi salam) durch eine Öffnung der Decke in die Himmel emporgehoben wurde. Sie haben den Jüngsten genommen, (der dem Prophet Jesus (^alayhi salam) glich), im Glauben, dass er ^Isa (^alayhi salam) sei, da es klar ist, dass Jesus (^alayhi salam) weder getötet noch gekreuzigt wurde, da man im Qur`an den Beweis findet, dass ^Isa (^alayhi salam) weder gekreuzigt noch getötet wurde. Und Gott hat Seinem Prophet Jesus (^alayhi salam) ein Buch offenbart, weiches zum Prophet ^Isa (^alayhi salam) herab gesandt wurde und zwar das wahre Evangelium. In diesem Buch sind die fundamentalen Gesetze der Gesetzgebung Gottes offenbart, welche unter anderem verbaten, den Profit von Zinsen sowie Schweinefleisch zu konsumieren., Ebenso war es verboten jemand anders als Gott anzubeten, so wie es auch eine Pflicht war, das Gebet wie unser Gebet zu verrichten, mit dem Ruku^a und dem Sujud. Zweihundert Jahre nachdem Jesus (^alayhi salam) in die Himmel emporgehoben wurde, haben die Menschen Seine Religion verfälscht. Sie haben sowohl den Sinn des Evangeliums wie auch die Worte des wahren Evangeliums verändert, dann haben Leute Evangelien geschrieben und davon gesagt, dass es das wahre Evangelium sei bis es viele Bücher waren, mehr als 1'000. Daraufhin hat der König Konstantin dazu aufgefordert, sich auf vier verfälschte Bücher zu einigen. Die Leute haben die anderen Bücher verbrannt. Sie sind im Missglauben verblieben und haben sich in mehr als siebzig Gruppen aufgeteilt. Der Prophet Jesus (^alayhi salam) lebt und ist nicht gestorben, Er lebt im Himmel, mit den Engeln und Er betet GOTT an. Er wird auf die Erde niederkommen und die Gesetzgebung des Propheten Muhammad (salla-Llahu ^alayhi wa sallam) anwenden. Man muss die Leute warnen, damit sie den Nicht-Muslimen weder in den Worten noch in den Taten folgen (wie z.B., was sie Weihnachten oder Silvester nennen). Derjenige, der den Wohlgefallen Gottes, Des Allmächtigen sucht, muss der Gesetzgebung Gottes folgen, indem er die Sünden vermeidet und die Pflichten erfüllt. So bitten wir Gott, Den Erhabenen darum, dass wir zu denjenigen gehören, die mit dem Prophet ^Isa (^alayhi salam) versammeln werden und, dass wir zu Seinen Gefährten gehören mögen.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

IM NAMEN GOTTES, DES ALLERBARMERS, DES GNÄDIGEN Lob zu Gott, Herr der Welten, und dass Er den Grad unseres Propheten Muhammad noch mehr ehre und preise und seine Gemeinschaft vor dem schütze, was der

IM NAMEN GOTTES, DES ALLERBARMERS, DES GNÄDIGEN Lob zu Gott, Herr der Welten, und dass Er den Grad unseres Propheten Muhammad noch mehr ehre und preise und seine Gemeinschaft vor dem schütze, was der

IM NAMEN GOTTES, DES ALLERBARMERS, DES GNÄDIGEN Lob zu GOTT, Herr der Welten und dass ER unseren Propheten Muhammad noch mehr ehre und preise und dass ER Seine Gemeinschaft schütze vor dem, was der Pr