Die Warnung vor dem Erteilen eines islamischen Rechtsgutachtens ohne Wissen

Lob gebührt Allâh. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allâh gibt, dem Einzigen, Der keinen Teilhaber hat und Dem nichts und niemand gleicht. Und ich bezeuge, dass Muhammad Diener und Gesandter Gottes ist. Er überbrachte die Botschaft und ermahnte die Gemeinschaft, möge Allâh ihn mehr als alle anderen Propheten belohnen. O Allâh, gebe dem Propheten Muhammad sowie seinen Âl und seinen Gefährten einen höheren Rang. Sodann, Diener Gottes, ich ermahne euch und mich zur Rechtschaffenheit.

Verehrte Brüder, wisst, dass der Diener Gottes am Tag des Jüngsten Gerichts über seine Erteilung von Rechtsgutachten – indem er sagte: „Jenes ist erlaubt und jenes nicht.“ – gefragt werden wird. Allâh sagt in der Sûrah al-‘Isrâ‘, Âyah 36:

﴿وَلَا تَقفُ مَا لَيسَ لَكَ بِهِۦ عِلمٌ إِنَّ ٱلسَّمعَ وَٱلبَصَرَ وَٱلفُؤَادَ كُلُّ أُوْلَٰئِكَ كَانَ عَنهُ مَس‍ُولا ٣٦﴾

Die Bedeutung lautet: Und spreche nicht über das, worüber du kein Wissen hast. Gewiss, das Hören, das Sehen und das Herz, für all dies wird der Mensch zur Rechenschaft gezogen werden.

Aus dieser Âyah geht somit die Aufforderung hervor, keine Aussage zu treffen, ohne über das Wissen darüber zu verfügen. Ein islamisches Rechtsgutachten ohne Wissen zu erteilen, gehört zu den großen Sünden. Der Hâfidh Ibn ^Asâkir überlieferte, dass der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

مَن أَفْتَى بِغَيْرِ عِلْمٍ لَعَنَتْهُ ملائكَةُ السَّمَاءِ والأَرْضِ اهـ

Die Bedeutung lautet: Wer ein islamisches Rechtsgutachten ohne Wissen erteilt, den verfluchen die Engel der Himmel und der Erde.


Wer sich aber auf eine Position stellt, für die er nicht geeignet ist und den Menschen Rechtsgutachten nach eigener Meinung, ohne Wissen, erteilt, ist eine schlechte und nicht vertrauenswürdige Person. Allâh stellt ihn bereits auf dieser Welt bloß, so wie der Imâm asch-Schâfi^iyy sagte: Wer sich selbst auf eine Stufe hebt, auf der er sich nicht befindet, den lässt Allâh auf seine Stufe zurückkehren.

Wehe euch vor dem Erteilen eines Rechtsgutachtens ohne Wissen; seid nicht nachlässig darin, „Ich weiß nicht“ zu sagen. Gewiss, zu den größten Gründen für die Verbreitung der Unwissenheit und den Missverständnissen unter den Menschen gehört das Erteilen islamischer Rechtsgutachten ohne Wissen und dass die Menschen jene um Rechtsgutachten bitten, die unwissend sind und zu Unrecht behaupten, Wissen zu haben. Der Gesandte Gottes ﷺ sagte:

إنَّ الله لا يَقبضُ العِلْمَ انْتِزَاعًا يَنْتَزِعُهُ مِنَ العِبادِ ولكنْ يَقْبِضُ العِلْمَ بِقَبْضِ العُلمَاءِ حتى إذا لم يُبْقِ عالِمًا اتَّخَذَ النَّاسُ رُؤساءَ جُهّالًا فَسُئِلُوا فَأَفْتَوْا بِغَيْرِ عِلْمٍ فَضَلُّوا وأَضَلُّوا اهـ

Die Bedeutung lautet: Wahrlich, Allâh entzieht das Wissen nicht durch dessen die Wegnahme von den Dienern Gottes, sondern Er entzieht das Wissen durch das Sterben der Gelehrten. Wenn Er dann keine Gelehrten mehr übrig bleiben lässt, nehmen die Menschen Unwissende als Führer. Sie werden gefragt und geben Rechtsgutachten ohne Wissen, gehen Irre und führen in die Irre.

Der Prophet erklärte somit weder denjenigen, der Rechtsgutachten erteilt noch denjenigen, der welche erfragt, für entschuldigt, da der erste ein islamisches Rechtsgutachten ohne Wissen erteilte und der andere einen um eines bat, der nicht dafür geeignet ist. Der Hâfidh an-Nawawiyy, möge Allâh ihm gnädig sein, sagte: Es ist nicht erlaubt, einen anderen als einen vertrauensvollen Gelehrten um ein islamisches Rechtsgutachten zu fragen.

O Allâh, bewahre uns unsere Religion und lasse uns zu jenen gehören, die sich innerhalb der Grenzen der islamischen Gesetzgebung bewegen und beschere uns ein gutes Ende.

Soviel dazu und ich bitte Allâh um Vergebung für euch und mich.

Die zweite Ansprache:

Lob gebührt Allâh. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. As-Salâtu was-Salâmu für unseren geehrten Propheten Muhammad sowie für alle anderen Propheten.

Sodann, Diener Gottes, ich ermahne euch und mich zur Rechtschaffenheit.

O Allâh, wir bitten Dich, unser Bittgebet zu erfüllen, uns unsere Sünden und Fehler zu vergeben, uns zu den Rechtgeleiteten gehören zu lassen und nicht zu denjenigen, die in die Irre gegangen sind. O Allâh, wir bitten Dich, unsere Sorgen und unseren Kummer von uns zu nehmen und uns vor dem zu schützen, was wir befürchten.

Diener Gottes, Allâh fordert zur Gerechtigkeit, zu gutem Verhalten und zur Aufrechterhaltung der verwandtschaftlichen Beziehungen auf und Er verbietet die Schandtaten, das Schlechte und die Ungerechtigkeit. Dies ist eine Ermahnung, auf dass ihr nachdenken möget. Aqimi s-Salâh! (Sag die Iqâmah auf)

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet

Dank gebührt Allâh, dem Erhabenen. Wir preisen Ihn, bitten Ihn um Unterstützung, Rechtleitung und Vergebung. Möge Allâh uns vor dem Begehen von Sünden beschützen. Derjenige, der von Gott rechtgeleitet